Überraschung am Junioren-Carambole Open St. Gallen 2019

Giorgio Morosi Dimanche, 27. Oktober/Octobre 2019 von/par Giorgio Morosi

Überraschung am Junioren-Carambole Open St. Gallen 2019

Ende Oktober fand zum fünften Mal das Junioren-Carambole Open St. Gallen statt. Neben dem Sieger von 2017 Roman Jakob traten Valentin Roosemalen, Tobias Kirchhofer, Leon Heim und Nino Baumgartner zum Juniorenturnier im Billardclub St. Gallen an.

Ende Oktober fand zum fünften Mal das Junioren-Carambole Open St. Gallen statt. Neben dem Sieger von 2017 Roman Jakob traten Valentin Roosemalen, Tobias Kirchhofer, Leon Heim und Nino Baumgartner zum Juniorenturnier im Billardclub St. Gallen an.

An diesem besonderen Jugend-Billard-Turnier, welches das einzige seiner Art in der ganzen Schweiz ist, wurde in der Disziplin 4-Ball gespielt. Die Freude am Billard und das gemeinsame Erlebnis eines Billardturniers standen bei diesem Open klar im Zentrum. Für das diesjährige Turnier fanden sich fünf Spieler im Billardclub St. Gallen ein und spielten während fast fünf Stunden um den Junioren-Titel 2019.

Nach einjähriger Pause trat Roman Jakob als Sieger aus dem Jahr 2017 als leichter Favorit an. Valentin Roosemalen machte bereits zum dritten Mal mit und die übrigen Jungs bestritten ihr erstes Billardturnier überhaupt.

Alle benötigten die Punktzahl von 25, um als Sieger aus einer Begegnung hervorzugehen. In der Startrunde gewann Kirchhofer gegen Heim nach einem sehr spannenden Match mit 5:4, Baumgartner setzte sich gegen Roosemalen klar mit 17:13 durch.

In der zweiten Runde traf Jakob auf Roosemalen und entschied die Partie mit 16:4 souverän für sich. In der anderen Begegnung blieb es bis zum Schluss hochspannend und Baumgartner konnte sich am Ende mit nur einem einzigen Punkt Unterschied gegen Kirchhofer durchsetzen. Auch in der dritten Runde gewann Jakob sein Match und Roosemalen gewann nach zwei Niederlagen sein erstes Spiel gegen Heim. Zwei Runden vor Schluss setzte sich Kirchhofer mit dem dritten Sieg im dritten Spiel an die Tabellenspitze, gefolgt von Jakob, der zwar sein Spiel gegen Heim mit 18:22 verlor, aber dennoch den zweiten Tabellenrang behaupten konnte. Heim hingegen brachte sich mit dem Sieg gegen Jakob wieder ins Gespräch um die Medaillenränge, Baumgartner und Roosemalen hatten kaum noch Chancen auf eine der ersten drei Schlussränge.

Die letzte Runde brachte die erhoffte Schlussspannung. Heim, der mit zwei Niederlagen schlecht ins Turnier gestartet war, wurde für seine Leistungssteigerung im weiteren Verlauf des Turniers belohnt, gewann sein letztes Spiel gegen Baumgartner und belegte am Ende den zweiten Schlussrang. In der Partie zwischen Jakob und Kirchhofer wurde der Turniersieg im direkten Duell ausgespielt. Lange wechselte die Führung hin und her und der Ausgang des Turniers blieb offen. In der zweiten Hälfte der Partie setzte sich Kirchhofer, der durch das ganze Turnier die konstanteste Leistung zeigte, mit 6:3 leicht ab und gab diese Führung nicht mehr aus der Hand. Jakob spielte weiterhin mutig und war den Anschlusspunkten immer sehr nahe, musste sich aber am Ende deutlich mit 10:3 geschlagen geben. Tobias Kirchhofer blieb den ganzen Nachmittag als einziger Spieler ungeschlagen und feierte damit überraschend seinen ersten Turniersieg am Junioren-Carambole Open 2019.

Alle Spieler erlebten einen gemeinsamen Billardnachmittag der besonderen Art, hatten viel Spass am grünen Tisch und auch daneben. Und Jakob konnte neben seinem 3. Schlussrang ein weiteres besonders Erfolgserlebnis an diesem Nachmittag verbuchen. Am Ende des Turniers fand eine spezielle Billard-Challenge mit einer besonderen Aufgabe am Billardtisch statt, die es mit etwas Glück und Geschick zu lösen galt. Dies gelang Jakob mit Abstand am besten von allen und er konnte die Challenge mit dem nötigen Wettkampfglück für sich entscheiden. Mit grosser Freude und sichtlichem Stolz konnte er den entsprechenden süss-goldigen Sonderpreis aus den Händen des Turnierleiters Giorgio Morosi, 10-facher Schweizermeister, entgegen nehmen ...

Giorgio Morosi

Kommentare / Commentaires

Schreiben Sie einen Beitrag / Ecrivez un commentaire

Newsletter

* indicates required

Artikel / Articles